Toll gekämpft – jedoch leider wieder verloren!

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten beginnen das Spiel mit einer stabilen Deckungsarbeit und können die Gäste aus Trofaiach immer wieder zu Fehlwürfen zwingen. Obwohl der Spielmacher der FALKEN, Kevin Wieninger, gesundheitlich noch angeschlagen ist und zu Beginn des Spiels auf der Ersatzbank Platz nimmt, kann Martin Zettel diesen gut ersetzen. Die Zuschauer bekommen jedenfalls ab der ersten Minute ein sehr körperbetontes Spiel zu sehen. Auf beiden Seiten wird in der Deckung um jeden Zentimeter gekämpft. Logischer Zwischenstand in der 24. Minute daher 10:10. Die Gäste aus Trofaiach finden nach und nach ins Spiel. Die FALKEN agieren in der Offensive oftmals zu hastig und technische Fehler führen zu schnellen Gegenangriffen der Gäste. Die FALKEN kämpfen sich erneut ins Spiel zurück, bekommen allerdings das schnelle Spiel der Trofaiacher nicht unter Kontrolle. Auch können die FALKEN einige Überzahlspiele nicht zu ihrem Vorteil nutzen.
Der Halbzeitstand lautet 12:14 aus FALKEN-Sicht.

Die zweite Halbzeit beginnt mit vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten. Die FALKEN schaffen es weiterhin nicht, einfache Tore gegen die stabile Deckung der Trofaiacher zu erzielen und die Steirer können sich bis Mitte der 2. Halbzeit bis auf 5 Tore absetzen. Bis zur 50. Minute schaffen es die FALKEN sich noch einmal aufzubäumen und erzielen den Anschlusstreffer auf 22:23 aus FALKENSicht. Jedoch verlaufen die letzten 10 Minuten des Spiels ähnlich wie der Rest des Spiels, hektisch und geprägt durch technische Fehler auf Seiten der Heimischen. Am Ende des Spiels erhält Alexander Pils eine rote Karte. Die FALKEN lassen die letzten 3 Minuten über sich ergehen. Der Endstand lautet 25:29 aus FALKEN-Sicht.

Beste Werfer der FALKEN: Kral (10 Tore), Mossgöller, Posset & Neumaier (je 3 Tore)
Beste Werfer bei ATV Auto Pichler Trofaiach: Becic (7 Tore), Maretic (5 Tore), Pilot & Tremmel (je 4 Tore)

Man of the match auf FALKEN-Seite: Johannes Kral
Man of the match bei ATV Auto Pichler Trofaiach: Mario Maretic

Der Weg ist das Ziel, FALKEN !
Zum Sieg hat nicht gefehlt (das Ergebnis täuscht!)

Es folgt nur am 17. Oktober 2019 das Auswärtsspiel gegen roomz hotels Vöslauer HC.
Anwurf in der Thermenhallte: 20 Uhr
U20 um 18 Uhr

Das nächste Heimspiel für die spusu Challenge folgt gegen Union Sparkasse Korneuberg.
Anwurf: Samstag, 1. November 2019 20 Uhr, Prandtauerhalle
U20 um 18 Uhr

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreichen Besuch!

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Samstag, 12.10.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten
gegen
ATV Auto Pichler Trofaiach

Nun ist es wieder soweit, das nächste Heimspiel steht an. Die FALKEN zeigten letzte Woche beim Auswärtsspiel in Bruck, trotz Niederlage, eine sehr ansprechende Leistung gegen den derzeitigen Tabellenführer. Kevin Wieninger, der erkrankt war, sollte wieder auf der Platte stehen. Zwar sind die FALKEN zwischenzeitliche Tabellen-Schlusslicht, das heißt jedoch derzeit noch gar nichts bei einer so jungen Mannschaft, der noch die Konstanz aufgrund der fehlenden Erfahrung fehlt.

Die Gäste aus Trofaiach, die im Gegensatz zu den FALKEN, die ohne Legionäre spielen, kommen mit einigen „Berufsspielern“ in die Landeshauptstadt. Die bisherigen Spiele der Steirer sind durchwachsen. Trotzdem ist der Abstand als Tabellen-4. zum Erstplatzierten Bruck nur 2 Punkte. Das zeigt auch, dass alle Teams auf Augenhöhe spielen. Für Spannung ist in einer solchen Konstellation auf jeden Fall garantiert. Die FALKEN planen mit 2 Punkten!

Anwurf in der Prandtauerhalle: Samstag, 12.10.2019, 20 Uhr
                                                                                       U20 um 18 Uhr

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG UNSERER FALKEN!
HELFT IHNEN IN DER HALLE, DEN 1. HEIMSIEG DER SAISON ZU FEIERN!

Jan Neumaier (FALKEN St. Pölten)
„In Bruck hat die Formkurve nach oben gezeigt. Deshalb sind wir guter Dinge, zuhause gegen Trofaiach zu gewinnen und unseren Fans zu zeigen, was wir drauf haben. Wenn wir im Angriff noch effizienter werden, kann nichts schiefgehen. DANKE SCHON JETZT AN DIE BESUCHER IN DER PRANDTAUER-HALLE“.

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch und auf einen spannenden tollen Handballabend
in der Prandtauerhalle!

STEHT STOLZ HINTER UNSEREN FALKEN !

Positives Unentschieden zum FALKEN-Saison-Abschluss

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Eine tolle Veranstaltung im sehr gut besuchten SPORT.ZENTRUM.NÖ:
Die FALKEN-U-20 gewinnen zu Beginn klar mit 45:27 gegen die U20 des ATV Auto Pichler Trofaiach.
Im Anschluss an dieses Spiel wird die FALKEN-U-20 für den Bundes-Meister Titel der spusu-CHALLENGE-U20 von Landesverbandspräsidenten Johannes Hammer geehrt.
Auch Markus Riedlmayer vom Liga-Haupt-Sponsor spusu ehrt unsere Jung-FALKEN.

Gratulation zu dieser Leistung!

Nun zum FALKEN-Spiel:
Flotter Beginn von beiden Seiten, leichte Vorteile für die Gäste, die Chancen werden auf beiden Seiten genutzt, Zwischenstand in der 11. Minute 6:5 für Trofaiach. In der 15. Minute gehen die FALKEN erstmalig in Führung und ab nun setzt FALKEN-Coach Frey verstärkt „Nachwuchs“-FALKEN“ ein, doch am Spielverlauf ändert sich nichts. In der 24. Minute gehen die FALKEN erstmalig mit 2 Toren in Führung, es steht 13:11. Diese Führung hält bis zur Pause.
Halbzeitstand: 17:15 für die FALKEN

Die Heimischen kommen besser aus der Kabine, doch durch Unachtsamkeiten können die Gäste „Fühlung“ halten. Durch 2 Tempogegenstöße durch Nicolas Weilguny, der zum Man of the Match gewählt wird, führen die FALKEN wieder, doch die Gäste können noch ausgleichen.
Endstand: 33:33.

Beste Werfer der FALKEN: Peter Schildhammer 7, Kevin Wieninger & Jürgen Pfaffinger je 6, Johannes Kral 5
Beste Werfer bei Trofaiach: Florian Illmayer 9, Mario Maretic 7, Patrick Pirolt & Thomas Illmayer je 4

Man of the match der FALKEN: Nicolas Weilguny
Man of the match bei Trofaiach: Florian Illmayer

Ein durchaus versöhnlicher und für die Zukunft positiver Saison-Abschluss!

DIE FALKEN DANKEN FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE GESAMTE SAISON!

Die nächste Saison in der spusu CHALLENGE startet wieder nach im Sommer in September!

Nichtsdestotrotz dürfen wir Euch/Ihnen auch während dieser Meisterschaftspause einige Informationen zukommen lassen.

NOCHMALS „DANKE“

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Samstag, 4.5.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

SU Die FALKEN St. Pölten
gegen
ATV Auto Pichler Trofaiach

„Die FALKEN möchten die durchaus positive Saison 2018/19 auch positiv mit einem Heimsieg abschließen. Trotz der vorwöchigen Niederlage auswärts gegen Schlafraum.at Kärnten soll es im letzten Spiel der Saison einen Sieg geben, alleine schon als Dankeschön für die tollen Fans in der Heimhalle.

Doch es wird, wie in der Vorwoche, keine „g’mahte Wiesn“ sein. Der Gegner, der ATV Auto Pichler Trofaiach ist zwar bereits fix für die Relegationsspiele (gegen den Schlafraum.at Kärntnen), doch es geht für die Steirer um eine gute Ausgangsposition in dieser Relegations-Serie „Best of three“.

Für unsere FALKEN soll es wie gesagt ein zufriedenstellender Saison-Abschluss werden. Begann es am Anfang des Grunddurchgangs holprig, folgten danach durchaus stabile Leistungen noch während des Grunddurchgangs und dann auch in der Playoff-Serie. Highlights waren natürlich die Siege gegen die HSG Remus Bärnbach/Köflach und auch gegen den UHC Sparkasse Hollabrunn. Auch die beiden Auswärtssiege im Playoff gegen WAT Atzgersdorf und gegen ATV Auto Pichler Trofaiach bleiben den FALKEN in Erinnerung.

Ein spannendes Spiel am Samstag-Abend ist daher zu erwarten. Mit Hilfe des tollen
Heimpublikums werden unsere FALKEN im SPORT.ZENTRUM.NÖ als Sieger vom Platz gehen. Auf geht’s FALKEN!“

Anwurf im SPORT.ZENTRUM.NÖ: 4.5.2019, 19 Uhr
                                                                        U20 um 17 Uhr

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG UNSERER FALKEN!“

Michael Kögl, Obmann (FALKEN St. Pölten)
Ich bin stolz auf diese junge Truppe, die ohne Legionäre mit wenigen Mitteln diese tolle Leistung mit beachtlichen Erfolgen in dieser Saison gezeigt hat. Ich bin zuversichtlich, das Spiel am Samstag für das Heimpublikum zu gewinnen. Wir planen natürlich schon jetzt für die nächste Saison in der spusu CHALLENGE und freue mich schon auf die zukünftigen Spiele mit dieser Mannschaft, die tatsächlich ein Team ist.

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch und auf einen spannenden tollen Handballabend
„im SPORT.ZENTRUM.NÖ!“

Knappe Auswärtsniederlage unserer FALKEN in Kärnten

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Die Kärntner waren der erwartet schwere Gegner, der mit etwas Glück die 2 Punkte „buchen“ konnte. Diese Punkte nutzen der Mannschaft trotzdem nichts, da bereits jetzt die Relegation fix ist, da Vöslau durch einen Heimsieg den Klassenerhalt vorzeitig fixierte.

20180923_MBR-Photographie©Mathias_Reischer-1915

Die Heimischen starten energisch gegen unsere FALKEN. Ab der 8. Minute, wo die Kärntner durch Patrick Jochum in Führung geben, wir diese bis zum Schluss nicht mehr abgegeben. Bis zur Pause baut die Mannschaft von Schlafraum.at Kärnten den Vorsprung sukzessive aus.
Pausenstand in der Ballspielhalle Viktring: 15:10 für die Heimischen.

Auch zu Beginn der 2. Halbzeit änderte sich am Spielgeschehen fast nichts. Doch die FALKEN besinnen sich mit Fortdauer ihrer Stärken, festigen die Abwehr und zwingen so die Heimmannschaft vermehrt zu Fehlern, die durch Tempogegenstöße in Tore umgesetzt werden. Daher steht es in der 51. Minute nur mehr 20:19 für die Kärntner. Ab nun wird es hektisch, doch die Heimischen bringen eine knappe (und glückliche) 24:23-Führung ins Ziel.

Beste Werfer der FALKEN: Peter Schildhammer 7, Jürgen Pfaffinger 6, Kevin Wieninger 5

Beste Werfer Schlafraum.at Kärnten: Rok Simic 5, Matej Hartman 4, Luca Urbani 4

Macht nichts, FALKEN!
Am 4.5.2019 geht es im SPORT.ZENTRUM.NÖ gegen den ATV Auto Pichler Trofaiach!

ES IST DAS LETZTE SPIEL DER SAISON 2018/19

Anwurf Samstag, 4.5.2019 um 19 Uhr für die spusu CHALLENGE-Mannschaft
                                            und um 17 Uhr für die U20- spusu CHALLENGE-Mannschaft

Wir freuen uns schon auf zahlreichen Besuch!

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG!

Verdiente Punkte in Trofaiach geholt das obere Playoff rückt für die FALKEN näher

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Das Ziel der FALKEN wurde erreicht. Der ATV Auto Pichler Trofaiach wurde im eigenen Revier, in der Sporthalle Trofaiach, verdient besiegt und unsere Jung-FALKEN haben wieder, wie in den vergangenen Spielen auch, Moral, Kampfgeist und Charakter gezeigt.

Die Steirer wollten den 2. Sieg in Folge einfahren, doch daraus wurde nichts. Schon der Beginn verläuft aus Sicht der Heimischen mehr als gut. Es fehlt Spielmacher Mario Maretic (Verletzung), sie kommen schwer in die Gänge und so steht es in der 16. Minute 7:2 aus FALKEN-Sicht. Anzumerken ist hier, dass die Heimischen bis zu diesem Zeitpunkt schon 2 Time-Outs genommen haben. Die Deckung der FALKEN steht wie immer stabil und gut und treibt die Heimischen zur Verzweiflung. In dieser Phase treffen die St. Pöltner nach Belieben und so geht es mit 13:9 für die FALKEN in die Pause.

Aus der Kabine kommend haben die Gäste plötzlich „Ladehemmung“ und in der 38. Minute stellt Illmayer auf Trofaiach-Seite den 13:13-Ausgleich her. Doch die FALKEN zeigen wie so oft in dieser Saison Charakter und stemmen sich gegen eine drohende Führung des ATV Auto Pichler Trofaiach, die möglicherweise für die Moral nicht förderlich ist. Sie stemmen sich mit Erfolgt dagegen, gehen in Führung und bauen diese sukzessive aus. Das Erfolgsgeheimnis liegt wie immer in der äußerst kompakten Verteidigung. Die Steirer werden zu technischen Fehlern gezwungen, die durch die schnellen Flügel Pfaffinger und Weilguny durch Tempogegenstöße effizient genutzt werden. Die St. Pöltner, die ohne Kevin Wieninger (Krankheit) antreten, lassen keine Zweifel mehr am Ausgang der Partie offen. In der 48. Minute steht es mit +4 Toren 21:17 aus Gäste-Sicht. Obwohl der Goalie der Heimischen, Zsolt Varga, sich noch mit einigen sehenswerten Paraden gegen die drohende Niederlage stemmt, kann auch er diese nicht mehr abwenden. Auch ein weiteres Time-Out in der 55. Minute der Trofaiacher beim Stand von 19:24 aus deren Sicht, nutzt nichts mehr. Durch geschicktes Agieren im Angriff in der 2. Hälfte der 2. Halbzeit gewinnen Schildhammer & Co. mehr als verdient mit 25:20 gegen den Tabellen-Letzten.

BRAVO!

Beste Werfer FALKEN: Peter SCHILDHAMMER 8, Nicolas WEILGUNY und Alexander PILS je 4, Jan NEUMAIER, Jürgen PFAFFINGER und Jojo KRAL je 3

Beste Werfer  Trofaiach: F. ILLMAYER 6, Marko Stojisavljevic und Thomas. SPITALER je 5, Aleksander Stojanovic 2

Gegen den Tabellennachbarn sicher gewonnen

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Unsere Falken waren auf die 2 Punkte zu Hause gegen ATV Auto Pichler Trofaich eingestellt. Deswegen sind die ersten beiden Punkte in der laufenden Meisterschaft mehr als verdient.

Das Spiel verläuft anfangs ausgeglichen. Johannes Kral auf Seiten der FALKEN ist von der Trofaiach-Abwehr nicht zu halten. Allerdings ist anfangs die Defensive der FALKEN etwas löchrig. Die Steirer kommen zu einfachen Toren. Mit Fortdauer des Spiels festigt sich jedoch die Verteidigung der Heimischen und FALKEN-Goalie Mark Hübner, der auch schlussendlich zum Mann des Spiels auf Seiten der FALKEN gewählt wird, ist in dieser Phase unüberwindlich.
Logischer Halbzeit-Stand daher 17:13 für die FALKEN.

Nach der Halbzeit geht es in dieser Tonart weiter. Johannes „Jojo“ Kral, Alexander Pils und Jürgen Pfaffinger treffen alles und in der 42. Minute steht es 24:18, also eine komfortable Führung. Doch je länger das Spiel dauert desto kleiner wird der Abstand, auch wegen einiger technischer Fehler der FALKEN, die die Steirer eiskalt ausnützen. So beträgt der Spielstand in der 52. Minute nur mehr 26:24. Doch die FALKEN besinnen sich auf ihre Stärken und 2 Tore in Folge besiegeln die Niederlage des ATV Auto Pichler Trofaiach in der Prandtauerhalle.

Endstand daher: 31:27 für die FALKEN.

Bester Werfer  Trofaiach: Nr. 22 Florian Illmayer mit 7 Toren.

Bester Werfer FALKEN: Nr. 41 Johannes Kral mit 8 Toren

BRAVO FALKEN ! Ihr habt starken Charakter gezeigt und wieder viel Erfahrung gewonnen, der auch mit einem Sieg belohnt wurde. 
Weiter so! Wir sind zurecht stolz auf Euch!

Bereits kommende Woche folgt das nächste Heimspiel gegen den Vöslauer HC, wo wieder 2 Punkte mitgenommen werden sollten.