spusu CHALLENGE

Knappe Auswärts-Niederlage gegen erfahrene Tullner

Die Tullner landen, leider, gerade gegen unsere FALKEN den 1. Heimsieg der laufenden Saison. Die FALKEN aus St. Pölten starten gut in die Partie gehen mit 4:2 in Führung (8. Min.). Doch der UHC Tulln kann bald auf 4:4 ausgleichen. In dieser Phase ist es auf FALKEN-Seite Kevin Wieninger, der sich auszeichnen kann und bei Tulln ist es Goalie Mario Vizvary, der im Tor glänzt. Technische Fehler auf Tulln-Seite werden mit erfolgreichen Tempo-Gegenstößen der FALKEN beantwortet.
Halbzeit-Stand daher: 13:14 für die FALKEN

In der zweiten Halbzeit starten unsere FALKEN souverän, FALKEN-Goalie Mark Hübner kann einige Chancen der Heimischen parieren. Nach 2:6-Lauf ziehen die FALKEN auf 15:20 davon (Min. 40). Nun stellt Tulln auf Manndeckung gegen Kevin Wieninger um, mit Erfolg. Tulln kann sich bis zur 50. Minute auf 3 Tore heranarbeiten, 20:23. Danach wird auf doppelte Manndeckung gestellt. Den FALKEN gelingen in den letzten 10 Spielminuten dann nur mehr 3 Tore und in Minute 58 geht Tulln erstmals durch einen 7-Meter von Andras Boszo in Führung. Danach folgt „Handball-Krimi pur“. Kral gleicht zum 27:27 aus. Tulln nimmt ein Time Out und der Tullner Oliver Nikic stellt per „Flieger“ den Sieg der Donaustädter sicher.
Endstand: 28:27 für Union Handball Club Tulln.

Beste Werfer der FALKEN:
Johannes Kral 7, Kevin Wieninger 5, Matthias Bruckner & Alexander Pils & Jürgen Pfaffinger je 4

Beste Werfer Union Handball Club Tulln:
Andras Bozso 8, Oliver Nikic & Lorenz Wutzl je 6, Maximilian Wolffhardt 3

Kopf hoch, FALKEN
es war knapp, das nächste Mal geht‘s!

Es folgen nun 2 Auswärtsspiele gegen Union JURI Leoben und gegen den HC Fivers WAT Margareten.!

Das nächste Heimspiel steigt am 6.12.2019 gegen den HC Bruck.

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG