Toll gekämpft – jedoch leider wieder verloren!

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten beginnen das Spiel mit einer stabilen Deckungsarbeit und können die Gäste aus Trofaiach immer wieder zu Fehlwürfen zwingen. Obwohl der Spielmacher der FALKEN, Kevin Wieninger, gesundheitlich noch angeschlagen ist und zu Beginn des Spiels auf der Ersatzbank Platz nimmt, kann Martin Zettel diesen gut ersetzen. Die Zuschauer bekommen jedenfalls ab der ersten Minute ein sehr körperbetontes Spiel zu sehen. Auf beiden Seiten wird in der Deckung um jeden Zentimeter gekämpft. Logischer Zwischenstand in der 24. Minute daher 10:10. Die Gäste aus Trofaiach finden nach und nach ins Spiel. Die FALKEN agieren in der Offensive oftmals zu hastig und technische Fehler führen zu schnellen Gegenangriffen der Gäste. Die FALKEN kämpfen sich erneut ins Spiel zurück, bekommen allerdings das schnelle Spiel der Trofaiacher nicht unter Kontrolle. Auch können die FALKEN einige Überzahlspiele nicht zu ihrem Vorteil nutzen.
Der Halbzeitstand lautet 12:14 aus FALKEN-Sicht.

Die zweite Halbzeit beginnt mit vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten. Die FALKEN schaffen es weiterhin nicht, einfache Tore gegen die stabile Deckung der Trofaiacher zu erzielen und die Steirer können sich bis Mitte der 2. Halbzeit bis auf 5 Tore absetzen. Bis zur 50. Minute schaffen es die FALKEN sich noch einmal aufzubäumen und erzielen den Anschlusstreffer auf 22:23 aus FALKENSicht. Jedoch verlaufen die letzten 10 Minuten des Spiels ähnlich wie der Rest des Spiels, hektisch und geprägt durch technische Fehler auf Seiten der Heimischen. Am Ende des Spiels erhält Alexander Pils eine rote Karte. Die FALKEN lassen die letzten 3 Minuten über sich ergehen. Der Endstand lautet 25:29 aus FALKEN-Sicht.

Beste Werfer der FALKEN: Kral (10 Tore), Mossgöller, Posset & Neumaier (je 3 Tore)
Beste Werfer bei ATV Auto Pichler Trofaiach: Becic (7 Tore), Maretic (5 Tore), Pilot & Tremmel (je 4 Tore)

Man of the match auf FALKEN-Seite: Johannes Kral
Man of the match bei ATV Auto Pichler Trofaiach: Mario Maretic

Der Weg ist das Ziel, FALKEN !
Zum Sieg hat nicht gefehlt (das Ergebnis täuscht!)

Es folgt nur am 17. Oktober 2019 das Auswärtsspiel gegen roomz hotels Vöslauer HC.
Anwurf in der Thermenhallte: 20 Uhr
U20 um 18 Uhr

Das nächste Heimspiel für die spusu Challenge folgt gegen Union Sparkasse Korneuberg.
Anwurf: Samstag, 1. November 2019 20 Uhr, Prandtauerhalle
U20 um 18 Uhr

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreichen Besuch!

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Knapp das Nachsehen gehabt – Auswärts-Niederlage gegen einen Aufstiegs-Kandidaten

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Die routiniertere Mannschaft hat dieses Spiel für sich entschieden. Doch es war über weite Strecken ein Fight auf Augenhöhe.

Die FALKEN kommen ohne den erkrankten Kevin Wieninger nach Bruck. Martin Zettel erzielt zwar das 1:0 für die FALKEN, doch das sollte die einzige Führung der FALKEN in diesem Spiel sein. Die Heimischen liegen bis zur Pause immer zwischen +1 und +3 in Front, doch die FALKEN, die OHNE LEGIONÄRE spielen, bleiben auf Tuchfühlung. Hier ist schon eine deutliche Steigerung gegenüber der letzten Partien erkennbar. Kurz vor der Pausen können sich die Brucker etwas absetzen. 
Halbzeitstand: 17:14 aus Sicht des HC Bruck.

Auch im zweiten Abschnitt bleibt das Spiel ein Match auf Augenhöhe. Es ändert sich nichts am Spielgeschehen. Nach 45 Minuten beträgt der Vorsprung jedoch 5 Tore (25:20), eine vermeintliche Vorentscheidung? Bis zur 55. Minute verwalten die Steirer diesen Vorsprung, doch die FALKEN geben nicht auf und kommen in Minute 59 bis auf 2 Tore heran und bekommen einen 7-m-Strafwurf zugesprochen. Doch Mathias Bruckner scheitert.
Endstand daher: 30:28 für den HC Bruck.

Beste Werfer der FALKEN:: Johannes Kral 8, Matthias Bruckner & Paul Posset je 7, Martin Zettel & Jürgen Pfaffinger je 2
Beste Werfer beim HC Bruck: Marko Tanaskovic 11, Martin Breg & Luca Plassnig je 4, Alexander Fritz & Bruno Levak & Nikola Aljetic je 3

Kopf hoch, FALKEN
der Aufwärtstrend ist klar erkennbar!

Es folgt nun ein Heimspiel gegen ATV Auto Pichler Trofaiach in der Prandtauerhalle.
Anwurf: Samstag, 12.10.2019 um 20.00 Uhr
                                                   U20 um 18.00 Uhr

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreichen Besuch!

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Wieder Heim-Niederlage !

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Das Match beginnt schnell. Nach nicht einmal 4 Minuten steht es 3:3. Die Fivers haben leichte Vorteile, weil die St. Pöltner Offense etwas zu statisch agiert. Die FALKEN hinken immer um 1-3 Tore
hinterher, doch der Ausgleich will nicht gelingen. Die Defense der FALKEN agiert kompakt, doch im Abschluss wäre von allen Positionen mehr drinnen. Dies geht so bis zur Ende der 1. Halbzeit. Auch viele 2-Minuten-Strafen auf Fivers-Seite ändert nichts. 
Stand zur Halbzeit daher: 13:16 aus FALKEN-Sicht.

Die 2. Halbzeit geht genauso weiter, nur dass die Fivers ihren Vorsprung auf 2-4 Tore kontinuierlich halten. Bei den FALKEN fehlt im Angriff die Kreativität und wie bei den vorigen Spielen, sind die FALKEN-Torleute nur phasenweise „in Form“. Viele 7-m-Strafwürfe FÜR die Fivers erschweren das Leben der Heimischen. Zwischenstand in der 50. Minute: 23:29 aus FALKEN-Sicht. Die Heimischen finden auch in den Schlussminuten kein passendes Rezept.
Endstand daher: 29:34 aus FALKEN-Sicht.

Beste Werfer der FALKEN: Mathias Bruckner & Johannes Kral je 8, Kevin Wieninger 5, Alexander Pils & Paul Posset & Jürgen Pfaffinger je 2
Beste Werfer bei HC Fivers WAT Margareten: Fabian Glätzl 13, Marc-Andre Haunold 7,  Lukas Gangel & Mathias Ríeger & Johann Schrattenecker je 3

Man of the match auf FALKEN-Seite: Johannes Kral
Man of the match bei HC Fivers WAT Margareten: Fabian Glätzl

Der Weg ist das Ziel, FALKEN !

Am 5. Oktober findet das Auswärtsspiel gegen den HC Bruck statt.

Das nächste Heimspiel für die spusu Challenge folgt gegen ATV Auto Pichler Trofaiach.
Anwurf: Samstag, 12. Oktober 2019 19 Uhr, Prandtauerhalle
                                                     U20 um 17 Uhr

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreichen Besuch!
DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Heim-Niederlage gegen erfahrene Leobener

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Die Partie beginnt flott, mit leichten Vorteilen für die Gäste, die sich in der 14. Minute mit 6:7 aus FALKEN-Sicht niederschlägt. Die Leobener haben bei ihren Würfen viel Glück im Abschluss. Kevin Wieninger wird etwa ab der 10. Minute herausgedeckt und es fehlt im Angriff auch das nötige Wurfglück. Die Leobener Abwehr scheint zeitweise wie eine uneinnehmbare Festung zu sein.
Halbzeitstand daher: 10:17 aus FALKEN-Sicht.

Die 2. Hälfte startet genauso wie die 1. geendet hatte. Starke Defense der Steirer, Leoben-Goalie Pazemeckas entschärft fast alle Würfe der Heimischen. FALKEN-Coach Frey nimmt in der 38. Minute bei 11:22 das logische Time-Out. Nun werden 2 Leobener ständig herausgedeckt und das zeigt Wirkung. Doch die erfahrenen Steirer spielen den Sieg trocken und überlegt nach Hause. In diesem Spiel müssen die jungen FALKEN gegen eine sehr erfahrene Union JURI Leoben Lehrgeld zahlen. 
Endstand in der Prandtauerhalle: 27:33

Beste Werfer der FALKEN: Jan Neumaier & Mathias Bruckner je 6, Jürgen Pfaffinger & Kevin Wieninger je 5, Johannes Kral 3 
Beste Werfer bei Union JURI Leoben: Goncalo Ribeiro 10, Thomas Kuhn 7, Felix Stachowiak 5

Man of the match auf FALKEN-Seite: Jan Neumaier
Man of the match bei Union JURI Leoben: Aistis Pazemeckas

Am Samstag gewinnt ihr, FALKEN !

Das letzte Heimspiel dieser englischen Woche für die spusu Challenge folgt am Wochenende 
Anwurf: Samstag, 28. September 2019 20 Uhr, Prandtauerhalle
                                                               U20 um 18 Uhr

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreichen Besuch!

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Unerwartete Heim-Niederlage gegen Aufsteiger aus Tulln

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Tolle Stimmung und guter Besuch, trotz des strahlenden Wetters haben viele Zuschauer den Weg in die Prandtauerhalle gefunden. Das ist Motivation pur! Doch es sollte anders kommen.

Hektischer Beginn der FALKEN und die Gäste aus Tulln starten in der Prandtauerhalle wie aus der Pistole geschossen und führen innerhalb von kurzer Zeit um 3 Tore. Doch die FALKEN erholen sich rasch und können in Minute 13 ausgleichen. Nun geht es hin und her, Max Wagesreiter ist bei den Tullnern das „Um und Auf“. Mitte der 1. Halbzeit können sich die FALKEN durch gelungene Spielzüge und eine kompaktere Deckung etwas absetzen. Danach folgen technische Fehler der Heimischen und die Gäste kommen heran.
Halbzeitstand daher: 16:15 auf FALKEN-Sicht.

Nach der Pause geht es zuerst im Gleichschritt weiter, die Tore passieren auf beiden Seiten „einfach“. Die Defense der FALKEN ist auf der rechten Seite löchrig, Tormann Mark Hübner hat nicht seinen besten Tag, die Heimischen treffen keine 7-m-Strafwürfe und so ziehen die Tullner davon. Zwischenstand in der 55. Minute 23:26 aus FALKEN-Sicht. Ein Doppelausschluss bei den FALKEN besiegelt die Niederlage der Heimischen.
Endstand in der Prandtauerhalle: 27:30.

Beste Werfer der FALKEN: Kevin Wieninger 8, Mathias Bruckner 5,  Johannes Kral & Paul Posset & Jürgen Pfaffinger je 3
Beste Werfer bei Union Handball Club Tulln: Max Nicolussi & Lorenz Wutzl je 8,  Andrasz Boszo 5, Markus Wagesreiter 4

Man of the match auf FALKEN-Seite: Kevin Wieninger
Man of the match bei Union Handball Club Tulln: Mario Vizvary 

Kopf hoch, FALKEN
aus einem solchen Spiel kann man nur Lernen!

Das nächste Heimspiel dieser englischen Woche für die spusu Challenge folgt bereits Mitte der Woche gegen Union JURI Leoben.

Anwurf: Mittwoch, 25. September 2019 20 Uhr, Prandtauerhalle
                                                           U20 um 18 Uhr

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreichen Besuch!
DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

1. Saison-Niederlage auswärts gegen Vorjahres-Finalisten

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Dieses Spiel wurde, wie befürchtet, kein Sparziergang. Unsere  starten gut in die Partie, doch die Weinviertler kommen mit Fortdauer des Spiels immer besser ins Spiel und gehen in der 8. Minute erstmals in Führung gehen. Bis zur Pause bleibt es eine spannende Partie, ständig wechselt die Führung. Unsere FALKEN haben in dieser Phase viel Pech mit Stangenwürfen. Die Hollabrunner gehen mit einer knappen Führung in die Kabine.
Halbzeitstand: 13:12 für die Gastgeber

Nach der Pause geht es in derselben Tonart weiter, bis zur 35. Minute. Innerhalb von nur 3 Minuten setzen sich die Hollabrunner um 3 Tore ab. FALKEN-Coach nimmt das logische Time-Out. Doch die Hollabrunner spielen weiter stark und können den Vorsprung auf +5 erhöhen (47. Minute). Durch den FALKEN-Kampfgeist kann der Vorsprung in der 53. Minute bis auf 1 Tor verkleinert werden. Hollabrunn-Coach Belas nimmt das Time-Out und dieses zeigt Wirkung. Die Weinviertler können sich absetzen und spielen die Partie souverän nach Hause. 
Endstand in der Weinviertel-Arena: 28:24 aus Hollabrunn-Sicht.

Beste Werfer der FALKEN: Matthias Bruckner & Kevin Wieninger je 6, Johannes Kral (5)
Beste Werfer UHC Hollabrunn: Sebastian Burger (8), Kristof Gal & Goran Vuksa je 6

Kopf hoch, FALKEN
es war kein schlechtes Spiel!

ES FOLGT NUN DAS ERSTE FALKEN-HEIMSPIEL DER SAISON am
Samstag, 21.9.2019 um 18.00 Uhr gegen UNION HANDBALL CLUB TULLN
in der Prandtauerhalle!

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreichen Besuch!
DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Noch ein Auswärts-ERFOLG unserer FALKEN in Atzgersdorf

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Noch ein Auswärts-ERFOLG unserer FALKEN in Atzgersdorf

Es war die erwartet schwere Auswärts-Partie für unsere FALKEN. Bis zur 11. Minute ging es im Gleichschritt, doch dann können die Heimischen auf 11:7 davonziehen (22. Minute). Doch die jungen FALKEN kämpfen trotz lautstarken Fans tapfer weiter und können den Vorsprung fast egalisieren. Halbzeitstand: 16:15 für WAT Atzgersdorf.

Nach der Pause geht es dann sehr spannend los und dieses Szenario sollte dann bis zur Schlusssirene so weitergehen. Ständig wechselt die Führung, doch in der 54. Minute können die Heimischen einen 2-Tore-Vorsprung herauswerfen, 23:25 aus FALKEN-Sicht. Nun zeigen die jungen FALKEN, die ohne Jojo Kral (Verletzung) auskommen müssen, ihre Kämpferqualitäten. 3 Tore in Folge durch eine exzellent arbeitende Verteidigung können erzielt werden. Nun wird es hektisch und durch ein 7-m-Tor durch Kevin Wieninger in der 59. Minute können die FALKEN auf +1 erhöhen. Dieser Vorsprung kann über die Ziellinie gebracht werden. Endstand daher aus FALKEN-Sicht: 27:26.

Beste Werfer der FALKEN: Kevin Wieninger & Jürgen Pfaffinger je 8, Jan Neumaier 6,
Beste Werfer von WAT Atzgersdorf: Alen Bajgoric 6, Milos Milicevic & Stanislav Pupik je 4, Markus Mahr 3

GRATULATION ! zu diesem Auswärtserfolg!

Es folgt nun noch ein Auswärtsspiel:
Samstag, 14 September 2019, 18.30 Uhr gegen UHC Hollabrunn

DAS ERSTE FALKEN-HEIMSPIEL DER SAISON steigt danach am
Samstag, 21.9.2019 um 18.30 Uhr gegen UNION HANDBALL CLUB TULLN in der Prandtauerhalle!

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreichen Besuch!
DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Auswärts-ERFOLG unserer FALKEN in Korneuburg

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Intensiver Beginn auf beiden Seiten in der heißen Franz-Guggenberger-Sporthalle, Zwischenstand in der 10. Minute ist 3:2 aus FALKEN-Sicht. Die FALKEN-Abwehr steht gut und zwingt die Heimischen zu Fehlern, die eiskalt mit Tempo-Gegenstößen in Tore umgewandelt werden. Kevin Wieninger und Johannes Kral, die beide eine Doppelspiel-Berechtigung mit dem UHK Erber Krems haben (in der
Presse wurde irrtümlicherweise von eine Leihe berichtet!) gestalten in dieser hase das Spiel der FALKEN, in der 14. Minute steht es 10:6 aus FALKEN-Sicht, Korneuburg-Coach Luzyanin nimmt das Time-Out. Nun geht es wieder hin und her. 24. Minute 14:8, obwohl die FALKEN in dieser Phase einige Torchancen liegen lassen und auch Pech haben.
Halbzeitstand: 17:12 für die Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten.

Nach der Pause kommen die Gastgeber besser ins Spiel, 38. Minute: 20:18 aus FALKEN-Sicht. Einige technische Fehler der FALKEN bringen die Korneuburger heran. Wieninger wird schon das ganze Match Mann-gedeckt, doch die FALKEN kämpfen und in der 53. Minute heißt es 27:25 für die unsere FALKEN. Es bleibt spannend, doch die jungen FALKEN-Truppe kann die 2 Punkte nach St. Pölten
holen.

Endstand: 30:27 für die FALKEN.

Beste Werfer der FALKEN: Kevin Wieninger 5, Jürgen Pfaffinger 5, Matthias Bruckner & Jan Neumaier je 4

Beste Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Sebastian Bachofner 7, Anton Kasagrande 6, Patrick Dietrich 3

GRATULATION ! zu diesem tollen Saisonbeginn!

Es folgen nun 2 weitere Auswärtsspiele.
Sonntag, 8. September 2019, 19.00 Uhr gegen WAT Atzgersdorf
Samstag, 14 September 2019, 18.30 Uhr gegen UHC Hollabrunn

DAS ERSTE FALKEN-HEIMSPIEL DER SAISON steigt danach am
Samstag, 21.9.2019 um 18.30 Uhr gegen UNION HANDBALL CLUB TULLN
in der Prandtauerhalle!

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreichen Besuch!

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG!

TURNIERSIEG BEIM WEINVIERTEL-CUP

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Nun beginnt für unsere FALKEN wieder der Ernst des (Handball-)Lebens. Gleich mit dem ersten Spiel, das gegen die Union Sparkasse Korneuburg geht, wird sich zeigen, wie die junge Truppe gegen einen Teilnehmer des oberen Playoffs spielen wird.

Die Vorbereitung lief gut. Etliche Trainingsspiele, größtenteils gegen Liga-Konkurrenten wurden außer Konkurrenz absolviert. Einen ersten Erfolg vor der Saison konnten unsere FALKEN bereits verbuchen:

Hier konnte man sich gegen den Vorjahres-Finalisten und Gastgeber UHC Hollabrunn durchsetzen, der mit der gesamten Kampfmannschaft antrat.
Diese Saison wird sicher nicht leicht. Die Routiniers Peter Schildhammer und Nicolas Weilguny beendeten ihre aktive Karriere und 4 neue Spieler wurden seit dem Trainingsbeginn Ende Juli 2019 in die Mannschaft integriert. Denn die FALKEN setzen weiter auf junge Spieler im Kader (und weiterhin OHNE Legionäre!). Doch Trainer Janos Frey ist uversichtlich, mit dieser sehr jungen Mannschaft das obere Playoff zu erreichen.

z

Die Falken suchen dich, werde spusu CHALLENGE-Scouts

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Für diese Saison suchen wir Interessierte (mindestens 18 Jahre), die gerne als spusu CHALLENGE-Scouts fungieren möchten.

Anforderungen:

  • Du bist Computer- und Handballaffin
  • Du hast Spaß an Statistiken und analytischen Themen
  • Du hast an unseren Spieltagen Zeit

Du erhältst:

  • 50€ Aufwandsentschädigung pro Spiel
  • 1 Saisonkarte für die Spiele der Sportunion DIE FALKEN St. Pölten
  • Einblicke in den Live-Ticker

Du hast Interesse, dann melde dich einfach bei uns per Mail an: office@diefalken.at!