spusu CHALLENGE

Auswärtssieg unserer FALKEN in Atzgersdorf – toll gekämpft und hauchdünn gewonnen

Es war das erwartet schwere Spiel für unsere FALKEN, das schlussendlich aufgrund der doch schon größeren Erfahrung – mit etwas Glück – in der Hans-Lackner-Halle in Atzgersdorf knapp mit 1 Tor Vorsprung gewonnen werden konnte.

Die Hausherren gehen zwar mit 1:0 durch Felix Fuchs, Doppelspielberechtigung Westwien (HLA) und WAT Atzgersdorf, doch das war für lange Zeit die einzige Führung in diesem Spiel. Die FALKEN spielen in der ersten Viertelstunde wie entfesselt. Schildhammer trifft nach Belieben, die Defensive rund um Abwehrchef Martin Zettel steht bombensicher. Das ergibt in der 15. Minute einen Zwischenstand von 4:9 aus Sicht der Heimmannschaft. Das Timeout durch die Atzgersdorfer Bank ist die logische Folge. Der Coach findet offensichtlich die richtigen Worte. WAT Atzgersdorf arbeitet sich Tor um Tor heran und kann in der 28. Minute durch Kufner zum 14:14 ausgleichen. Johannes Kral trifft noch, mental wichtig, vor der Pause für die FALKEN.

Halbzeitstand daher 15:14 aus Sicht unserer FALKEN.

Nach Wiederanpfiff geht es hin und her. In der 40. Minute können die Wiener zum ersten (und letzten Mal) in diesem Spiel mit 2 Toren in Führung gehen (19:17). Doch die FALKEN kontern mit 3 Toren in Folge. Der offene Schlagabtausch, der sich nach der Pause entwickelt hat, geht munter weiter. Die Führung wechselt ständig, keiner der Mannschaften kann sich absetzen. Die Trefferquote bei WAT Atzgersdorf lässt zu wünschen übrig, Zwischenstand in der 54. Minute daher 25:25. Das Spiel steht nun auf des Messers Schneide. Nico Weilguny trifft für die FALKEN zum 26:25, Mark Hübner pariert einen Strafwurf von Markus Mahr, doch die FALKEN kassieren danach den Ausgleich durch Felix Fuchs. 59. Minute: Kevin Wieninger erhöht auf 27:26 für die FALKEN und erhält postwendend durch einen verunglückten Wechsel eine 2-Minuten-Strafe. Doch die Heimischen können diesen Vorteil nicht nutzen – ein Hüftwurf geht daneben – und die FALKEN spielen den knappen Vorsprung nach Hause.

Endstand daher in Atzgersdorf: 26:27 für die FALKEN aus St. Pölten

Beste Werfer der FALKEN: Peter Schildhammer 9, Kevin Wieninger 7, Nicolas Weilguny 3
Beste Werfer bei WAT Atzgersdorf: Florian Dobias 6, Markus Mahr 6, Nico Kufner 5

Die FALKEN-U20-Mannschaft feierte ebenfalls einen 25:20-Erfolg.
GRATULATION AN BEIDE MANNSCHAFTEN!

Es folgt am 23.2.2019 das Auswärtsspiel in Vöslau.
Das nächste Heimspiel gegen Schlafraum.at Kärnten findet in der Prandtauerhalle statt:
Anwurf: Samstag, 2.3.2019, 19 Uhr
                          für die U20 um 17 Uhr

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG !

WIR FREUEN UNS AUF EINEN SPANNENDEN HANDBALL-ABEND 
BEIM HEIMSPIEL GEGEN SCHLAFRAUM.AT KÄRNTEN!